Dom. Rep.

Dominikanische Lebensmittel


Weiße Sandstrände, türkisblaues Meer und Palmen so weit das Auge reicht. Die Dominikanische Republik ist eine wahre Trauminsel. Wer einmal einen fruchtig-exotischem Cocktail, aus echtem dominikanischem Rum, im Schatten der Palmen genossen hat, weiß wie das Paradies aussehen könnte. Die würzig-scharfe Karibikküche ist einfach, aber köstlich. Einflüsse der Taínos (Uhreinwohner) sind bis heute in der Küche erhalten geblieben. Auch afrikanische Sklaven und europäische Einwandere haben die Küche geprägt. 

 

Der Rum spielt eine große Rolle auf der Insel. Brugal und Barceló heißen die beliebtesten Marken. Jungen Rum trinkt man im Cocktail, oder Longdrink. Die gereiften Sorten (Añejos) werden pur genossen. Sie lagern über viele Jahre in Holzfässern, in denen sie besondere Aromen entwickeln.